Blog Vermögensverwaltung
Blog Vermögensverwaltung
Zurück zur Liste
ixon0

Gute Zukunft für behinderte Kinder nach Tod der Eltern sichern

BehindertentestamentBild: iStock/Daisy-Daisy

Wie können Eltern rechtzeitig Vorsorge für Ihr behindertes Kind treffen, damit dieses ein gutes und unbeschwertes Leben nach dem Tod der Eltern führen kann? Dabei geht es um viele Themen. So ist nicht zuletzt das Erbe in seiner Gesamtheit zu betrachten und zu regeln.

Grundsätzlich ist das behinderte Kind Vorerbe, und nach dessen Tod soll das diesem Kind zugedachte Vermögen möglichst unvermindert an andere Angehörige übergehen. Zuverlässigkeit und eindeutige Regelungen im Testament sowie die Berücksichtigung von Vermächtnissen und Benennung des Betreuers schaffen das notwendige Vertrauen für die Eltern als Erblasser.

1) Die Wahl eines Betreuers bzw. einer Betreuerin ist eine besonders wichtige Entscheidung der Eltern. Eine vertrauenswürdige Person aus dem Angehörigenkreis kann hier eine bessere Wahl sein, als dass ein Betreuungsgericht einen fremden Berufsbetreuer bestimmt.

2) Das Behindertentestament kann den Lebensstandard des geschäftsunfähigen Behinderten im Sinne der Eltern sichern. Der Nacherbe soll nach dem Ableben des behinderten Vorerben das Vermögen möglichst ungeschmälert erben. Erben mehrere Angehörige, entsteht eine Erbengemeinschaft.

3) Für die wirksame Umsetzung eines Behindertentestaments, auch zur Vermeidung von Streitigkeiten einer Erbengemeinschaft, empfiehlt sich eine Dauertestamentsvollstreckung, die mit dem Übergang des Vermögens an den Nacherben bzw. die Nacherben endet.

4) Um das vorhandene Finanz- und/oder Immobilienvermögen sicher, ertragreich und nach klaren Vereinbarungen mit den Erblassern zu verwalten, empfiehlt es sich einen professionellen Vermögensverwalter, wie die darauf spezialisierte ICFB GmbH, mit der Dauertestamentsvollstreckung und der Vermögensverwaltung zu beauftragen.

5) Die Gebühren von Notaren, Rechtsanwälten, Steuerberatern, Testamentsvollstreckern und Vermögensverwaltern sollen im Voraus transparent und nachvollziehbar sein. Die vorgenannten Gebühren sind gut investiertes Geld, wenn durch die damit verbundenen professionellen Dienstleistungen, die ein hohes Spezialwissen erfordern, die gewünschten Vorteile für das behinderte Kinde erreicht werden.

Ich rate zu einer engen Abstimmung der Vertragsgestaltungen für das Behindertentestament mit einem Lotsen, wie der ICFB GmbH, die Sie als unabhängiger Berater vertrauensvoll und verlässlich unterstützt.